02237 / 600110 oder 02233 / 934840 info@baumann-entsorgung.de

0 22 33 / 93 48 40
oder
0 22 37 / 600 110

Mischabfall fällt bei Baumaßnahmen an

Auch mineralisches Material, also Bauschutt fällt unter Baustellenabfall, jedoch sollten Sie diesen separat entsorgen, da das hohe Gewicht des Materials zu erhöhten Kosten führt. Zumeist sind unsere kleinen Container oder die Anlieferung in unserer Anlage eine günstige Möglichkeit hier Kosten zu reduzieren. Nebenbei trägt man mit der Getrennthaltung zu einer höherwertigen Verwertung bei.

Hinweise für Gewerbetreibende finden Sie in unserem Beitrag Gewerbeabfall. Gemischte Bau- und Abbruchabfälle fallen, wie auch gemischte Siedlungsabfälle, unter die Gewerbeabfallverordnung.

Eine Auflistung von klassischem Bau- und Abbruchabfall, kurz Mischabfall finden Sie nachfolgend:

Fensterprofile und Rolläden ist ebenfalls Bau- und Abbruchabfall
Mischmüll von der Baustelle
Kunststoffrohre, in vielen Fällen Wertstoff
Bau- und Abbruchabfall, Paletten und Noppenbahn

• Gipskarton (Rigips)

• (Heraklith)

• Glas

• Holz

• Kunststoff

• Folie

• Gipsfaserplatten (Fermacellplatten, Trockenestrich)

• Bauelemente wie Fenster und Türen

• Wand- und Deckenverkleidungen

• …

Baumisch, Mischung verschiedener Abfallarten
Fenster, komplett
Gipskarton, bzw. Rigips ein 2 Komponenten Baustoff
Mischabfall mit Folien

Eine Auflistung von klassischem Bauund Abbruchabfall, kurz Mischabfall finden Sie nachfolgend:

Bau- und Abbruchabfall, Paletten und Noppenbahn

• Gipskarton (Rigips)

• (Heraklith)

• Glas

• Holz

• Kunststoff

• Folie

• Gipsfaserplatten (Fermacellplatten, Trockenestrich)

• Bauelemente wie Fenster und Türen

• Wand- und Deckenverkleidungen

• …

Fensterprofile und Rolläden ist ebenfalls Bau- und Abbruchabfall
Kunststoffrohre, in vielen Fällen Wertstoff
Gipskarton, bzw. Rigips ein 2 Komponenten Baustoff
Mischmüll von der Baustelle
Fenster, komplett

Hier ein kleiner Überblick, was mit all den Dingen, die Sie uns bringen, bzw. die wir in Containern bei Ihnen abholen, im Anschluss passiert

Grob unterteilt gelangt Mischabfall entweder zur Verwertung oder zur Beseitigung. Der umweltverträglichere und somit angestrebte Fall ist die Verwertung.

Abfälle werden auf so vielfältige Arten verwertet, wie die Materialien, die gesammelt werden, unterschiedlich und zahlreich sind. Auf der einen Seite wird ein recyclingfähiger Bauschutt mittels Brecheranlage zerkleinert und als Unterbaumaterial wiederverwertet, während andererseits Bodenaushub der Rekultivierung von Gruben zugeführt werden kann.

Zum Beispiel können Grünabfälle kompostiert werden, aber auch als Ersatzbrennstoff dienen. Holz wiederum findet als Rohstoff zur Herstellung von Spanplatten und Holzwerkstoffen Verwendung, als auch in der thermischen Verwertung. Ebenfalls thermisch verwertet werden auch gemischte, sowie biologisch abbaubare Abfälle

Eine gesetzliche Grundlage

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz  KrWg dient der Schonung natürlicher Ressourcen und dem Schutz von Mensch und Umwelt. Die beste Umsetzung diesess Vorhabens ist die Vermeidung von Abfällen, was nicht immer gelingt. Bis 2012 war die Abfallhierarchie, die jetzt in §6 geregelt ist, wie folgt:

  1. Vermeidung
  2. Verwertung
  3. Beseitigung

Für alle die nicht vorwiegend mit Abfällen zu tun haben ist diese Rangfolge eine gute Orientierung.

Punkt 2, die Verwertung, wurde detailliert, da  unterschiedliche Materialien einer unterschiedliche Handhabung bedürfen. Der erste Schritt ist die „Vorbereitung zur Wiederverwertung“. Ob es nun ausreicht zu sichten, ob Abfälle verwertet werden könne oder diese erst sortiert, zerkleinert, oder anderweitig behandelt werden müssen liegt an der Art der Abfälle. Als nächstes folgt, wenn möglich, die stoffliche, dann die energetische Verwertung. Wenn alles nichts hilft bleibt am Ende nur noch die Beseitigung entsprechend Punkt 3.

Einordnung von Materialien

Abfällen werden Abfallschlüsselnummern ASN zugeordnet. Diese sind im Anhang der Abfallverzeichniss-Verordnung AVV, gegliedert in 20 Kapiteln, aufgeführt. Hier werden zum Beispiel Siedlungsabfälle und Abfälle aus der fotografischen Industrie ebenso wie aus Holzbearbeitung und der Landwirtschaft aufgeführt. Kapitel 17 beinhaltet die Bau- und Abbruchabfälle.

In Kapitel 17 finden sich 9 Gruppen, die jeweils bestimmte Abfälle beinhalten. Beispielsweise die Gruppe 17 02 trägt den Namen Holz, Glas und Kunststoff. Hier finden sich im einzelnen  Holz, Glas und Kunststoff, was kaum ersteunt, aber auch „17 02 04* Glas, Kunststoff und Holz, die gefährliche Stoffe enthalten oder durch gefährliche Stoffe verunreinigt sind“. Das Sternchen wird immer dann hinter die Nummer gesetzt, wenn es sich um gefährlichen Abfall handelt. Im Sprachgebrauch verwendet man auch den Begriff Sternchenabfall. Vor der Verwendung des Begriffs „gefährlicher Abfall“ wurden diese als „überwachungsbedürftig“ bezeichnet.

Die beispielhaft angeführten Sorten Holz, Glas und Kunststoff lassen sich eigenlich gut unterscheiden. Flachglas und Hohlglas vermischt jedoch, ergeben zur Verwertung ein minderwertiges Ausgangsmaterial. Auch Autoscheiben haben nicht bei Fensterscheiben zu suchen, da es sich um Verbundsicherheitsglas handelt. Noch weiter gefächert sind die Kunststoffe. Neben Rohren und Profilen finden sich auch Fensterbänke, Leisten und Abdeckungen aus Kunststoff.

Abfallarten in einer Collage

 

Unser Part im Kreislauf

Unser Aufgabenfeld ist nicht die direkte Behandlung zur Verwertung der Materialien, sondern das Zusammenstellen von verwertbaren Chargen. Hierzu werden zum Beispiel bei Fenstern Glas und Rahmen getrennt und den entsprechenden Fraktionen zugeordnet.

Bei gemischt angelieferten Materialien verfahren wir entsprechend , so dass möglichst viel Input sortenreinen Fraktionen zugeordnet werden kann. In unsere nach BImSchG (Bundesimmissionsschutzgesetz) genehmigte Anlage verfolgen wir größtmögliche Verwertung. Damit sind wir Teil der beim Umweltbundesamts beschriebenen Verfahren.

Einen positiven Effekt unserer Tätigkeiten ist unter CO²-Einsparung näher beschrieben. Für den Fall der Fensterprofile liegt uns vom Verwerter eine Urkunde vor. Bei genauerer Betrachtung kann man derartige Berechnungen für alle stofflich verwertbaren Abfälle aufstellen.

 

Baumann Entsorgung

Meisterfachbetrieb für umweltgerechte Entsorgung und Recycling

• Impressum

• Das Kleingedruckte

• Betriebsordnung

• Datenschutzerklärung

• Kontakt

• Wegbeschreibung

© 2019 Baumann Entsorgung

27. Aug 2020 @ 17:58