0 22 33 / 93 48 40 oder 0 22 37 / 600 110 info@baumann-entsorgung.de

Umrechnungsfaktoren und Faustformeln mit Beispielen sind in unserer Formelsammlung aufgelistet. Erfahrungswerte von über 20 Jahren Tätigkeit liegen hier zu Grunde.

Trotz aller Erfahrungswerte spielen häufig unterschiedliche Faktoren ebenfalls eine Rolle. So bezeichnen in unserer Tabelle gewogene Abfälle die Bedingungen unter denen die Faustformel am genauesten ist. Ändern sich die Bedingungen, werden sich ebenfalls die Durchschnittswerte verändern.

gewogene Abfälle:

SorteBedingungGewicht / m³
Sperrmüll, Hausratca. 100 kg/m³
Grünabfällejedoch nicht ausschließlich Stamm- oder Wurzelholz, Laub, Moos und/oder Rasenabschnittca. 100 kg/m³
Holzlocker geladenca. 100 kg/m³
Pappe / Papiertrockenca. 100 kg/m³
Dachbahnenca. 1000 kg/m³
Baustellenabfälleohne Bauschuttanteil
bei gleichmäßiger Mischung aus
schweren Abfällen wie Gipskarton
und leichten Fraktionen wie
sauberen Folien
ca. 200 kg/m³
Styroportrocken, ohne Anhaftungenca. 20 kg/m³

In der nachfolgenden Tabelle kann man Gewicht pro Material und Containergröße als Richtwert ablesen. Es müssen jedoch die genannten Kriterien für die einzelnen Materialien eingehalten sein.

 Faktor2m³3m³5,5m³7m³10m³
Sperrmüll, Hausrat0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Grünabfälle0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Holz0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Pappe / Papier0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Dachbahnen12 to3 to5,5 to7 to10 to
Baustellenabfälle0,20,4 to0,6 to1,1 to1,4 to2 to
Styropor0,020,04 to0,06 to0,11 to0,14 to0,2 to

Die Überschlagswerte können Sie auch auf Materialien anwenden, die Sie in unserer Anlage anliefern.

Bauschutt und Erdaushub

Sorte1. Dimension2. Dimension3. DimensionFaktor
BauschuttLänge xBreite xHöhe x1,5
ErdaushubLänge xBreite xHöhe x1,2

Entsprechend der dargestellten Umrechnung, lässt sich die benötigte Größe bei Containern für Bauschutt, wie folgt berechnen:

Volumen x 1,5 = Größe

Hierzu ein kleines Beispiel:

mauer3Unser Lehrlingsstück aus dem ersten Lehrjahr sieht ja nun wirklich nicht sehr hübsch aus. Das soll so nicht mehr bleiben. Einzige Möglichkeit ist der Abriss

Eine Mauer von 2,50m Höhe, 4,80 m Breite und einer Stärke von 0,24 m berechnet sich wie folgt:

2,50 m x 4,80 m x 0,24 m = 2,88 m³

daraus ergibt sich nach oben genannter Formel :

2,88 m³ x 1,5 = 4,32 m³

Die passende Containergröße wäre dementsprechend 5,5m³.

Nachfolgend können Sie online das Gesamtvolumen ermitteln, welches sich aus Ihrer Baumassnahme ergibt. Die relevanten Auflockerungsfaktoren haben wir dabei bereits berücksichtigt. Er ergibt sich aus Ihrer Materialwahl.

Einerseits ist für Schutt mit dem Faktor 1,5 zu rechnen und andererseits reicht bei der Berechnung von Erdaushub der Faktor 1,2 aus.

Hinweis über die eigentliche Formelsammlung hinaus

Für Dachziegel lässt sich das reine Volumen nicht so leicht errechnen. Überschlagsweise kann man jedoch davon ausgehen, dass rund 120m² Eindeckung einen 7m³ Container füllen. Hierbei spielt jedoch die Befülltechnik eine Rolle, da beim Werfen mehr Bruch entsteht, als durch die Verwendung einer Schuttrutsche.

 

Baumann Entsorgung

Meisterfachbetrieb für umweltgerechte Entsorgung und Recycling

Impressum

Das Kleingedruckte

Betriebsordnung

Datenschutzerklärung

Cookie-Richtlinie