0 22 33 / 93 48 40 oder 0 22 37 / 600 110 info@baumann-entsorgung.de
Immer wieder gerne diskutiert ist das Thema Containerbeladung

Relevante Aspekte sind Beladehöhe, -breite, das Gewicht und eingefüllte Materialien

Aus aktuellem Anlass widmen wir dem Thema tatsächlich eine eigene Seite. Generell kann man sicherlich über Ladungssicherung diskutieren, aber einiges ist derart offensichtlich nicht zu sichern, dass der Lader schon einige rosarote Brillen tragen muss, um behaupten zu können ein Container wäre transportabel.

Nach oben ist noch Platz

Das vorgehen nach dem Prinzip “Der Tag hat 24 Stunden und wenn die nicht reichen nimmt man noch die Nacht dazu” führt gerne zu interessanten Ladevarianten. Da wird das Containervolumen schnell mal verdoppelt.

Besonders interessant finde ich die hübsche Deko in Form einer Platte die obenauf drapiert ist. Gefühlt stürzt diese bereits beim kleinsten Luftzug.

Üblicherweise decken wir die Container zum Transport mit einem Netz ab. Bei zulässiger Ladehöhe bis zur Kante hängt das Netz rundum noch 20-30 cm über. Unschwer zu erkennen, dass das Netz nicht einmal annähernd bis zur Containerkante reicht. Vorher wäre allerdings auch das Rätsel zu lösen, wie das Netz überhaupt über die Ladung kommt.

Containerbeladung klingt einfach
Containerbeladung klingt einfach

Gewicht kann doch keine Rolle spielen

Die Auswahl bestimmter Containergrößen für bestimmte Materialien wird nicht ausgewürfelt, sondern ergibt sich aus der zulässigen Zuladung der Fahrzeuge. Ich höre erst auf zu laden, wenn alles weg ist. Ok, im Container ist alles, aber mit so viel Gewicht, dass der Container nicht einmal angehoben werden kann, geschweige denn transportiert. Da freut sich jeder Beteiligte. Der Fahrer ist umsonst da gewesen, abgeladen werden muss auch wieder und dann erneut eine Anfahrt mit dem LKW, in der Hoffnung, dass genügend abgeladen wurde.

Deckel bleiben offen, auch während der Fahrt

Ein hervorragendes Hindernis zum Überladen sind Deckel auf Containern. Normalerweise. Bis jemand der Meinung ist, dass Deckel nur Schutz gegen Regen sind. Ich kann aber versichern, dass wir auch nicht zaubern können und solche Container verschlossen bekommen.

Beim Transport ist es überaus wichtig, dass die Deckel gut verschlossen sind. Ist dies nicht der Fall, können diese umschlagen.

Containerbeladung klingt einfach
Containerbeladung klingt einfach

Was man von oben nicht sieht, ist nicht drin im Container

Containerbeladung klingt einfach

Egal ob Müll im Bauschutt, Bauschutt in Erdaushub oder Störstoffe bei den gemischten Abfällen. Beim Kippen kommt alles ans Tageslicht. Nichts kann man im Container so verstecken, dass es nach der Entleerung nicht wieder zum Vorschein kommt.

Das Bild zeigt so ziemlich das übelste, was man sich so vorstellen kann. Unsere Halle schwamm in Altöl. Alle anderen Materialien waren dadurch ebenfalls verunreinigt.

Eine vergleichbare “Schweinerei” entsteht durch Farben im Container. Beim Kippen öffnen sich die Behälter oder bekommen Risse und Löcher, wodurch sich alles hübsch gleichmäßig verteilen kann.

Es bedarf keiner großen Menge, um reichlich Verunreinigung zu verursachen, da Flüssigkeiten sich ja so wunderbar ausbreiten.

Containerbeladung klingt einfach
Containerbeladung klingt einfach

Ich bestelle 2m³ und bastel mir daraus 3m³

Zugegeben, das Einschätzen vom anfallenden Volumen ist manchmal nicht ganz einfach. Sicherheitshalber empfehlen wir deshalb eine Nummer größer, als man vermutet.

In diesem Fall hätte das zwar eine “normale” An- und Abfahrt bedeutet, statt der ermäßigten, dafür hat man dann jedoch die Leerfahrt und das Umladen gespart.

Einsparmöglichkeit: gut 4m³ einfüllen und 3m³ bezahlen?

Der Sparfuchs wäre sicher begeistert. Bei genauer Betrachtung übersteigen die Kosten und die zusätzliche Arbeit allerdings den korrekten Weg deutlich.

Speziell für die Berechnung von Bauschutt kann ich hier nur nochmal unsere Formelsammlung empfehlen. Das einzige, was nicht berücksichtigt werden kann sind Änderungen am Vorhaben, die zu mehr Bauschutt führen.

Containerbeladung klingt einfach

Containerbeladung klingt einfach und das ist es normalerweise auch

Trotz unserer Feststellungen wird das Gros der Container vernünftig geladen. Unsere Ladebedingungen haben durchaus ihren Sinn und sollten eingehalten werden. Alles andere bedeutet nur unnötigen Ärger für alle Beteiligten und zumeist zusätzliche Kosten und Arbeit.

Baumann Entsorgung

Meisterfachbetrieb für umweltgerechte Entsorgung und Recycling

Impressum

Das Kleingedruckte

Betriebsordnung

Datenschutzerklärung

© 2019 Baumann Entsorgung