Schlagwort Abfallannahme

Wilde Müllkippe

Eine Unart, die jeden betrifft sind wilde Müllkippen, die man an so vielen Stellen bewundern kann. Seinerzeit stand ein Herr in Anzug und Krawatte mit fein polierter Limousine in unserer Anlage und ereiferte sich darüber, dass ich die Frechheit besessen hatte 5,- € Mindestgebühr zu nennen, da er ja lediglich den Abholtermin der Weihnachtsbäume verpasst hatte. Dann würde er den Baum ja besser in den Wald werfen.

Selbst Grünabfälle gehören nicht in den Wald und deren Abladen wird in NRW mit einem Bußgeld geahndet. Der Weihnachtsbaum des Herrn kostet laut Bußgeldkatalog 5-30 €. Damit kommt er natürlich im Vergleich zu anderen Bundesländern recht gut weg. Im Saarland wären mindestens 100,- € fällig gewesen.

Die immensen Unterschiede erschließen sich nicht so recht, da der Saarländische Wald durch die Tanne bestimmt nicht stärker negativ beeinflusst wird, als unser hiesiger. Festzustellen bleibt jedoch, dass das illegale Abladen von Müll strafbar ist, da dadurch nicht nur Kosten für uns, die Steuerzahler, entstehen, sondern auch massive Eingriffe in unser Ökosystem verursacht werden.

Wilde Müllkippe

Zuletzt haben wir im öffentlichen Raum für Ordnung gesorgt. In kommunalem Auftrag wurden über 80 Tonnen Bauschutt und 1 Tonne Müll aufgenommen, abtransportiert und entsorgt. Dieser lag zum Glück nicht im Wald, sondern am Straßenrand. Das Bergen solcher Mengen Unrat hätte in einem Waldgebiet nicht nur zu immensen Störungen geführt, sondern möglicherweise weit höhere logistische Anforderungen gestellt. Den betroffenen Standort konnten wir mit unseren Container LKW leicht erreichen. Somit ließen sich auch Bagger und Radlader direkt bis an die betroffene Stelle transportieren. Für unsere Container gab es ebenfalls geeignete Stellplätze.

wilde MüllkippeBei Aufnahme der Arbeiten, stellte sich die Situation so dar, wie hier auf den Bildern zu sehen.

 

 

 

nachher

 

Nachdem alles verladen und abtransportiert war, ergab sich dann ein vollkommen anderes Bild.

 

 

 

Einige Ausführungen zum Thema “Grünabfälle im Wald entsorgen” finden Sie zum Beispiel unter Mein schöner Garten.

DSGVO

DSGVOWichtiges Thema, die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Nachfolgend finden Sie Angaben darüber,  welche Daten wir aus welchem Grund erfassen.

Erfassungskategorien von persönlichen Daten

Für verschiedene Aufgabenstellungen gelten unterschiedliche Vorgehensweisen. Nachfolgend aufgelistet ist die Erfassung von Daten bei Anlieferung von Abfällen, Containerbestellung, einer Anfrage über unser Kontaktformular, sowie Google Analytics.

Anlieferung in unserer Anlage

An der Waage erfassen wir den Abfallerzeuger mit vollständiger Anschrift. Zur Vereinfachung dient uns zusätzlich das Fahrzeugkennzeichens, da wir dieses zumeist schneller finden. Die Wägedaten verbleiben in der Statistik zur Abfallstromauswertungen und -zusammenfassungen.

Containerbestellung

Für die Bestellung von Containern legen wir ein Kundenkonto mit den Kontaktdaten des Rechnungsempfängers und dem Aufstellort für den Behälter an. Containerbewegungen und Wägedaten, mit Datum und Fahrer, werden dann der jeweiligen Anfallstelle zugeordnet. Im weiteren Verlauf kommen Rechnungsbeleg und Zahlungsdaten hinzu.

Kontaktformular

Bei einer Anfrage über unser Formular werden angegebene Daten lediglich zur deren Beantwortung verwendet, jedoch nicht nochmal anderweitig erfasst. Die Korrespondenz verbleibt im Postfach, kann jedoch auf Wunsch entfernt werden. Eine anderweitige Speicherung persönlicher Daten erfolgt nicht.

Google Analytics

Der Erfassung von Nutzerdaten können Sie auch hier mit [google_analytics_optout]klick[/google_analytics_optout] widersprechen. Für uns sind diese Daten jedoch interessant, da sie Hinweise geben können, an welche Stelle wir Verbesserungen durchführen könnten.

Datenschutz laut DSGVO

Die Verwendung dient ausschließlich der Abwicklung des von Ihnen erteilten Auftrags, sowie möglicher Folgeaufträge. Eine Preisgabe an Dritte erfolgt nicht. Ausgenommen hiervon sind vorgeschriebene Kontrollen, wie zum Beispiel die regelmäßige Stoffstromkontrolle durch die Bezirksregierung.

Die Speicherung der Daten erfolgt bis zum Widerruf.

Nachlesen kann man den kompletten Gesetzestext unter dejure.org.

Formelsammlung

Umrechnungsfaktoren und Faustformeln mit Beispielen sind in unserer Formelsammlung aufgelistet. Erfahrungswerte von über 20 Jahren Tätigkeit liegen hier zu Grunde.

Trotz aller Erfahrungswerte spielen häufig unterschiedliche Faktoren ebenfalls eine Rolle. So bezeichnen in unserer Tabelle gewogene Abfälle die Bedingungen unter denen die Faustformel am genauesten ist. Ändern sich die Bedingungen, werden sich ebenfalls die Durchschnittswerte verändern.

gewogene Abfälle:

SorteBedingungGewicht / m³
Sperrmüll, Hausratca. 100 kg/m³
Grünabfällejedoch nicht ausschließlich Stamm- oder Wurzelholz, Laub, Moos und/oder Rasenabschnittca. 100 kg/m³
Holzlocker geladenca. 100 kg/m³
Pappe / Papiertrockenca. 100 kg/m³
Dachbahnenca. 1000 kg/m³
Baustellenabfälleohne Bauschuttanteil
bei gleichmäßiger Mischung aus
schweren Abfällen wie Gipskarton
und leichten Fraktionen wie
sauberen Folien
ca. 200 kg/m³
Styroportrocken, ohne Anhaftungenca. 20 kg/m³

In der nachfolgenden Tabelle kann man Gewicht pro Material und Containergröße als Richtwert ablesen. Es müssen jedoch die genannten Kriterien für die einzelnen Materialien eingehalten sein.

 Faktor2m³3m³5,5m³7m³10m³
Sperrmüll, Hausrat0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Grünabfälle0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Holz0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Pappe / Papier0,10,2 to0,3 to0,55 to0,7 to1 to
Dachbahnen12 to3 to5,5 to7 to10 to
Baustellenabfälle0,20,4 to0,6 to1,1 to1,4 to2 to
Styropor0,020,04 to0,06 to0,11 to0,14 to0,2 to

Die Überschlagswerte können Sie auch auf Materialien anwenden, die Sie in unserer Anlage anliefern.

Bauschutt und Erdaushub

Sorte1. Dimension2. Dimension3. DimensionFaktor
BauschuttLänge xBreite xHöhe x1,5
ErdaushubLänge xBreite xHöhe x1,2

Entsprechend der dargestellten Umrechnung, lässt sich die benötigte Größe bei Containern für Bauschutt, wie folgt berechnen:

Volumen x 1,5 = Größe

Hierzu ein kleines Beispiel:

mauer3Unser Lehrlingsstück aus dem ersten Lehrjahr sieht ja nun wirklich nicht sehr hübsch aus. Das soll so nicht mehr bleiben. Einzige Möglichkeit ist der Abriss

Eine Mauer von 2,50m Höhe, 4,80 m Breite und einer Stärke von 0,24 m berechnet sich wie folgt:

2,50 m x 4,80 m x 0,24 m = 2,88 m³

daraus ergibt sich nach oben genannter Formel :

2,88 m³ x 1,5 = 4,32 m³

Die passende Containergröße wäre dementsprechend 5,5m³.

Nachfolgend können Sie online das Gesamtvolumen ermitteln, welches sich aus Ihrer Baumassnahme ergibt. Die relevanten Auflockerungsfaktoren haben wir dabei bereits berücksichtigt. Er ergibt sich aus Ihrer Materialwahl.

Einerseits ist für Schutt mit dem Faktor 1,5 zu rechnen und andererseits reicht bei der Berechnung von Erdaushub der Faktor 1,2 aus.

Hinweis über die eigentliche Formelsammlung hinaus

Für Dachziegel lässt sich das reine Volumen nicht so leicht errechnen. Überschlagsweise kann man jedoch davon ausgehen, dass rund 120m² Eindeckung einen 7m³ Container füllen. Hierbei spielt jedoch die Befülltechnik eine Rolle, da beim Werfen mehr Bruch entsteht, als durch die Verwendung einer Schuttrutsche.