Holz

Laut Altholzverordnung wird Holz in Kategorien von AI – AIV eingeteilt. In der praktischen Umsetzung bedeutet das jedoch eine Unterscheidung in 2 Klassen, welche die Kategorie AI – AIII und die Holzkategorie AIV beinhalten.

Kategorie Holz AI – AIII sind,

vereinfacht ausgedrückt , Hölzer die für den Innenbereich bestimmt sind. Hierunter fallen zum Beispiel:

  • DielenHolz, AI-AIII
  • Holzzargen und Türblätter (ohne Glaseinsatz)
  • Spanplatten
  • Wand- oder Deckenverkleidungen
  • verschiedene Möbelhölzer
  • Obstkisten
  • Schal- und Bauholz
  • Holzverschnitt
  • Unter die Holzkategorie AIV

    fallen entsprechend Hölzer, die für den Aussenbereich bestimmt sind. Im Folgenden einige Beispiele:

    • Bahnschwellen
    • Zäune und Rankgitter
    • Gartenmöbel
    • Fensterholz
    • Sparren, Dachlatten
    • Fachwerkhölzer
    • Kabeltrommeln, die vor 1989 hergestellt wurden
    • Spielgeräte

    Stämme oder Wurzelholz beispielsweise fallen gar nicht unter Altholz, sondern unter Garten- und Parkbfälle. Diese werden vorwiegend kompostiert und entsprechend ihrer natürlichen Eigenschaften wiederverwertet.